Sitemap | Disclaimer | Kontakt | AGB | Impressum
  Aktuelles Angebot: Ihre eigene professionell gestaltete Homepage ab € 199.- Lassen Sie sich beraten  
 




Startseite | Philosophie | Leistungen | Referenzen | Webcheck





AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Stand 1.02.20014

Allgemeines
Nachfolgende allgemeine Geschäftsverbindungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit ADMIN GERMANY. Fremde Einkaufsbedingungen gelten nur, soweit sie diesen AGB entsprechen. Regelungen, die diesen AGB widersprechen oder diese aufheben sind nur mit schriftlicher Bestätigung von ADMIN GERMANY gültig. Nach Beginn von Leistungen durch ADMIN GERMANY (Programmierung oder Domain-Reservierung) ist ein Widerruf des Auftrages ausgeschlossen. Inhaberin Bernadette Krentzel, nachfolgend ADMIN GERMANY genannt.

Angebote und Preise
Unsere Angebote verstehen sich unverbindlich und freibleibend. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
In den ADMIN GERMANY -Paketpreisen ist kein technischer Support vor Ort enthalten.

Leistungen
Mit Annahme des erteilten Auftrages schließt der Vertragspartner einen Nutzungsvertrag über die in der Auftragsbestätigung genannte Domain(Internet)-Adresse für die Dauer von 12 Monaten ab. Die Vertragslaufzeit beginnt mit Reservierung der Domain durch ADMIN GERMANY. Der Kunde kann von seiner bestellten Wunschdomain nur dann ausgehen, wenn diese durch ADMIN GERMANY bestätigt wurde. Der Nutzungsvertrag kann mit einer Frist von 3 Monaten zum Vertragsjahresende gekündigt werden. Sollte keine rechtzeitige Kündigung erfolgen, verlängert sich der Vertrag jeweils um 1 Jahr.
Mit Annahme des erteilten Auftrages schließt der Vertragspartner ggf. weiterhin einen Vertrag über die Programmierung des Internetauftrittes der vorgenannten Domain ab. Bei den Programmierkosten handelt es sich, wenn nichts anderes vereinbart wurde, um Einmalkosten. Für ggf. spätere Programmiererweiterungen gelten die dann gültigen Preislisten.

Erfüllung des Auftrages
Der Auftrag gilt als erfüllt, sobald ADMIN GERMANY die bei dem Auftragsgespräch schriftlich erfassten Inhalte der Webseiten mit den überlassenen Vorlagen umgesetzt hat. Dies gilt auch dann, wenn seitens des Auftraggebers ggf. nachträglich noch Inhalte hinzugefügt bzw. Änderungen durchgeführt werden sollen. Die Homepage wird unverzüglich nach Erfüllung auf die im Auftrag, vom Auftraggeber genannten Domain(s) hochgeladen. Sollte der Auftraggeber trotz Erfüllung ein Hochladen nicht wünschen, bedarf dies der Schriftform. ADMIN GERMANY behält sich vor, Änderungen nach Ablauf von 1 Monat nach Hochladen des Internetauftrittes gemäß Preisliste zu berechnen.

Inhalte der Internetpräsenz
Der Kunde stellt ADMIN GERMANY von jeglicher Haftung für den Inhalt der Internetseiten ausdrücklich frei und sichert zu, kein Material zu verwenden, das Dritte in ihren Rechten verletzt. Durch die knappe Preiskalkulation ist ADMIN GERMANY eine generelle Einzelfallprüfung, ob Ansprüche Dritter berechtigt oder unberechtigt erhoben werden, nicht möglich. ADMIN GERMANY behält sich im Interesse seines Kunden vor, bei Kenntnisnahme einer Streitigkeit, die Domain bis zur Klärung der Angelegenheit zu sperren. Dies gilt auch für Inhalte, die gegen das allgemeine Rechtsempfinden der BRD, EU oder USA  verstoßen könnten. Bei Kündigung der Domain oder bei Übernahme durch einen anderen Provider bleiben die Programmierdateien Eigentum der Firma ADMIN GERMANY, können jedoch käuflich erworben werden.

Suchmaschineneinträge
Eine erfolgreiche Eintragung durch ADMIN GERMANY bedeutet, dass die vom Auftraggeber genannten Suchbegriffe bei der Programmierung berücksichtigt und die Domain an die Suchmaschinen-Betreiber gemeldet wurden. Seitens ADMIN GERMANY wird keinerlei Garantie übernommen, dass bestimmte Ergebnisplatzierung der Suchmaschinen erfolgt oder die Domainmeldung von den Betreibern auch tatsächlich berücksichtigt werden, da ADMIN GERMANY hierauf keinerlei Einfluss hat. Dies gilt ebenfalls für den Zeitraum, bis wann die Domainmeldung von den Suchmaschinenbetreibern umgesetzt wird. Dies kann je nach Auslastung der Unternehmen ein paar Tage oder aber auch mehrere Monate dauern.

Fälligkeit, Zahlung und Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, generell zahlbar sofort ohne Abzug. Unsere Preisgestaltung legt ein rationelles Inkasso zugrunde, womit eine Zahlung durch Bankeinzug verbunden ist. Bei Nichteinlösung eines erteilten Bankeinzuges wird ein Kostenzuschlag in Höhe von 50 € Netto fällig. Für andere Zahlungsarten wird, bedingt durch den erhöhten Aufwand, ein Zuschlag in Höhe von 10 %, mindestens jedoch 50 € je Rechnung erhoben. Der Zuschlag entfällt, sofern der Rechnungsausgleich innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum erfolgt. Die monatlichen Nutzungsgebühren werden ab Registrierung der Domain jeweils für ein Vertragsjahr im Voraus berechnet und fällig. Bei Überschreitung von Zahlungsfristen ist ADMIN GERMANY auch ohne Mahnung berechtigt, Verzugszinsen mit 3 % über dem Diskontsatz ab Rechnungsdatum zu erheben. ADMIN GERMANY ist bei Zahlungsverzug auch ohne Nachfrist berechtigt, die Internet-Seiten zu sperren und die Startseite durch eine eigene Werbeseite bis zum Zahlungseingang der Haupt- und Nebenforderung zu ersetzen. Eine Sperrung entbindet nicht von der Zahlungspflicht. ADMIN GERMANY ist zum Ende jeden Vertragsjahres berechtigt, die Preise für die Domain-Nutzung nach schriftlicher Ankündigung zu erhöhen. Der Kunde ist in diesem Fall auch ohne Einhaltung einer Frist berechtigt, zum Vertragsjahresende zu kündigen.
Unser Partner im Forderungseinzug ist die CREDITREFORM  Köln. Bei Beauftragung der CREDITREFORM für den Kunden als Verursacher nach § 254/ II BGB entstehen weitere Kosten.

Haftung, Schadenersatz
Für Störungen im Internet oder des Servers wird seitens ADMIN GERMANY keine Haftung übernommen. Eventuell rechtmäßig geltend gemachte Schadenersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt.

Erfüllungsort, Gerichtsstand, sonstige Bestimmungen
Erfüllungsort für die vertraglichen Leistungen ist Köln. Der Gerichtsstand ist bei Kaufleuten Köln. ADMIN GERMANY ist berechtigt, den Vertrag mit allen Rechten und Pflichten durch Erklärung an einen Rechtsnachfolger zu übertragen. Sollte eine Bestimmung dieser AGB eine unwirksame Regelung enthalten, ist diese durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck und Sinn der betreffenden Formulierung am nächsten kommt und dem AGBG entspricht.
Der Vertrag und die übrigen Bestimmungen bleiben erhalten.